Hände mit medizinischen Handschuhen
28.04.: Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz

Gemeinsam für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz

Am 28. April, dem Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz, erinnert die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) alljährlich daran, wie wichtig es ist, Erwerbstätige vor Gesundheitsgefahren zu schützen und gezielt in die Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten zu investieren.

Seit mehr als 100 Jahren widmet sich die Internationale Arbeitsorganisation (ILO), seit 1946 zugleich die erste Sonderorganisation der Vereinten Nationen (UN), der Entwicklung und Implementierung internationaler Sozial- und Arbeitsstandards.

Ihr oberstes Ziel: menschenwürdige Arbeit für alle zu schaffen. Dies bedeutet auch, Standards zu etablieren, die die Zahl der arbeitsbedingten Todes- und Krankheitsfälle sowie Verletzungen verringern. Risiken minimieren, Personalschutz stärken, eine sichere und gesunde Arbeitsumgebung aufbauen und fördern.

Gemeinsam an einem Strang ziehen für eine starke positive Sicherheits- und Gesundheitskultur am Arbeitsplatz
– so auch das diesjährige Motto ihres Welttags für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz, den die ILO jedes Jahr am 28. April feiert.

Ein relevantes Thema im Gesundheitswesen

Ellbogencheck mit Mundschutz

Zu den Berufsgruppen, die am Arbeitsplatz besonderen Risiken ausgesetzt sind, gehören Beschäftigte im Gesundheitswesen. Ein Gefahrenpotenzial geht vor allem vom täglichen Kontakt mit möglicherweise infektiösen Materialien aus, z. B. bei Blutentnahmen und beim Umgang mit anderen Körperflüssigkeiten.

Auch Hautkrankheiten durch sogenannte Feuchtarbeit wie etwa zu häufiges Händewaschen oder zu langes/nicht indikationsgerechtes Handschuhtragen sowie die Übertragung von Infektionen über Nadelstichverletzungen bergen ebenfalls ein alltägliches Risiko. Und die Corona-Pandemie hat – nicht nur im Gesundheitswesen – noch einmal verdeutlicht, dass ein starkes System für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit für den Schutz der Arbeitsumgebung und die Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer notwendig und von entscheidender Bedeutung ist [1-6].

Machen Sie mit, erhöhen auch Sie das Bewusstsein für effiziente Präventionsmaßnahmen:

  • Achten Sie auf sich und Ihre Gesundheit
  • Beteiligen Sie sich aktiv in der Infektionsprävention.
  • Halten Sie Arbeitsstandards ein und fordern Sie sie notfalls ein.
  • Gehen auch Sie in den Dialog: Feiern Sie den Welttag für Sicherheit und Gesundheit an Ihrem Arbeitsplatz am 28. April.

Wichtige Maßnahmen für Ihre Prävention im Gesundheitsbereich u. a.:

Weitere nützliche Informationen finden Sie in unserem Bereich Hygienemaßnahmen: Hygienemaßnahmen

Hier geht’s zur Kampagne der ILO: World Day for Safety and Health at Work 2022

Quellen:
1. Eggert S. et al. Erfahrung mit Hygiene in ambulanten Pflegediensten. Quantitative Befragung in der ambulanten Pflege. Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) Juni 2016.
2. Dulon M.et al. MRSA carriage among healthcare workers in non-outbreak settings in Europe and the United States: a systematic review. BMC Infectious Diseases 2014; 14:363.
3. Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege. BGW-Themen. Risiko Nadelstich Infektionen wirksam vorbeugen. Stand 06/2016.
4. Soltanipoor et al. The effectiveness of a skin care program for the prevention of contact dermatitis in health care workers (the Healthy Hands Project): study protocol for a cluster. Trials. 2017 Feb 28;18 (1):92.
5. Händehygiene in Einrichtungen des Gesundheitswesens. Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI), Bundesgesundheitsbl 2016, 59:1189-1220.
6. https://www.un.org/en/observances/work-safety-day (letzter Aufruf: 11.03.2022)