bg-country-switch

SKINTEGRITY –
für aktiven Hautschutz

Unter der Vertrauensmarke MoliCare sorgen MoliCare Inkontinenzprodukte und die MoliCare Skin Hautpflegeserie dafür, dass die Haut bei Inkontinenz gesund bleibt. Zusammen bilden sie SKINTEGRITY, ein einzigartiges duales System für aktiven Hautschutz.

von der HARTMANN Online-Redaktion

Inkontinenzassoziierte Dermatitis (IAD) ist eine unangenehme Begleiterscheinung der Inkontinenz. Die Charité in Berlin geht beispielsweise davon aus, dass bei 7,0 Prozent [1] der Pflegeheimbewohner ein Hochrisiko für eine IAD besteht. Aber einer IAD lässt sich vorbeugen. Das SKINTEGRITY-Konzept von HARTMANN kombiniert unter dem Markendach MoliCare aufsaugende Inkontinenzprodukte mit einer darauf abgestimmten Hautpflege und sorgt somit für eine bessere Hautgesundheit.

Mit dem SKINTEGRITY-Konzept möchte HARTMANN das Inkontinenzmanagement und damit die IAD-Prophylaxe optimieren. Für einen besseren Hautschutz wurde mit MoliCare und MoliCare Skin eine Brücke zwischen aufsaugenden Inkontinenzprodukten und einer darauf abgestimmten Hautpflege geschlagen. „Grundlage des HARTMANN SKINTEGRITY-Konzepts ist die dermatologische Überlegung, dass Inkontinenz eine Belastung für die Haut ist,“ sagt Prof. Dr. Hans Smola, Medizinischer Leiter der PAUL HARTMANN AG.

MoliCare® – mit „Curly-Fibre“ zum pH-Wert 5,5

MoliCare Inkontinenzvorlagen sind mit der sogenannten „Curly Fibre“-Technologie ausgestattet. „Curly Fibre“ist die Bezeichnung für natürliche Zellulosefasern, die in eine „gelockerte“ Struktur überführt wurden. „Sie sind extrem weich und sorgen auf der Oberfläche für eine schnellere Absorption des Urins sowie eine hohe Oberflächentrockenheit“, erklärt Smola. Die gelockerte Faser erzeugt aber auch einen sauren pH-Wert auf der Oberfläche des Inkontinenzproduktes und sorgt dafür , dass der natürliche pH-Wert auf der Haut von 5,5 erhalten bleibt. „Treffen alkalische Flüssigkeiten auf die Oberfläche, werden sie großteils aufgesaugt und der kleine verbleibende Anteil an alkalischer Restfeuchte wird durch den Kontakt mit der „Curly Fibre“ in einen sauren pH-Wert umgewandelt.“


MoliCare® Skin – Säureschutzmantel erhalten mit hautneutraler Pflege

„Ob eine IAD entsteht oder nicht hängt vor allem vom Inkontinenzmanagement ab“, sagt auch die Pflegeexpertin Elke Kuno. Reinigung und Pflege sollten möglichst schonend und mit hautneutralen Substanzen durchgeführt werden. Mit einem hautneutralen pH-Wert von 5,5 und dem NutriSkin Protection Complex sind die MoliCare Skin Produkte für Reinigung, Schutz und Pflege optimal auf die Anforderungen der von Inkontinenz strapzierten Haut abgestimmt. Das MoliCare Skin Kernsortiment umfasst Feuchtttücher, einen Reinigungsschaum, Waschhandschuhe, Hautschutzcremes und den Hautprotektor. Die Reinigungsprodukte ermöglichen ein „Waschen ohne Wasser“ beim Wechsel des Inkontinenzproduktes, sodass der natürliche Säureschutzmantel nicht unnötig strapaziert wird und erhalten bleibt.

Quelle:

1) Pflegeprobleme in Deutschland, 2001 – 2015, Charité Berlin, https://geriatrie.charite.de/fileadmin/user_upload/microsites/m_cc13/geriatrie/Pflegestudie_2015_final.pdf (aufgerufen am 20.11.2017)

Prävention ist der beste Schutz –
drei Bereiche stehen bei der IAD im Fokus

Kontinenz fördern – Hautfreundliche Inkontinenzhilfsmittel – Hautschutzprogramm umsetzen

IAD drei Bausteine

Unsere Leseempfehlungen für Sie

Ihr persönlicher Ansprechpartner meldet sich bei Ihnen für eine Terminvereinbarung!

Wir verarbeiten Ihre oben angegebenen Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO, um mit Ihnen bezüglich relevanten Themen rund um die IAD Prävention Kontakt aufzunehmen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.