Pflegeberater Palliative
Wundversorgung
Akademie Wundmitte (WMAK)

Im Alltag werden Wunden häufig zu Problemwunden. Die Versorgung exulzerierender, sezernierender oder blutender Wunden mit häufig starker Geruchsbildung ist in der Palliativbetreuung von besonderer Bedeutung. Hier setzt das Seminar der Akademie Wundmitte an.

Worum geht es?

„Palliativmedizin ist die aktive, ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer nicht heilbaren, progredienten und weit fortgeschrittenen Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung. Sie strebt die Besserung körperlicher Krankheitsbeschwerden ebenso wie psychischer, sozialer und spiritueller Probleme an. Das Hauptziel der palliativmedizinischen Betreuung ist die Verbesserung der Lebensqualität für die Patienten und ihre Angehörigen ...“ [1]

Häufig stellt bei aufbrechenden Tumorwunden schon die Fixierung der Wundauflage eine Herausforderung dar. Das subjektive Wohlbefinden, sowohl der Patienten als auch der Angehörigen, ist bedeutsamer als das Ziel einer Wundheilung, welches in der Palliativmedizin nur von sekundärer Bedeutung ist. Die Erhaltung der Würde und der Lebensqualität sind der primäre Fokus der Therapie.

In diesem Seminar wird den Teilnehmern geholfen, Antworten auf die Herausforderungen der palliativen Wundversorgung zu suchen bzw. diese in einem Dialog gemeinsam zu erarbeitet.

[1] E. Klaschik, Palliativmedizin Praxis, 4., überarbeitete Auflage, Pallia Med Verlag, Bonn

Akademie Wundmitte
Als zertifizierter Bildungsträger informiert die Wundmitte in Stuttgart über Schulungsmöglichkeiten, ICW Wundexpertenkurse, Rezertifizierungsveranstaltungen, Netzwerke im Bereich Wundversorgung, Wundsprechstunden und wundheilungsfördernde Ernährung. Das Informationsangebot richtet sich an Patienten sowie deren Angehörige, an Ärzte, Pflegepersonal und alle am Wundversorgungsprozess beteiligten Personen.

Als unabhängige Institution kann sie ganz individuell auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen und sie schulen und beraten, ohne in einen Interessenskonflikt zu geraten.

Zusätzlich bietet die Wundmitte Herstellern, Pflegediensten oder Homecare-Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen bei Veranstaltungen an Informationsständen vorzustellen.

Fakten auf einen Blick

blauer Icon Leitziel
Leitziel
Antworten auf die Herausforderungen der palliativen Wundversorgung werden gesucht und im Dialog gemeinsam erarbeitet.
blauer Icon Abschluss
Abschluss
WMAK Zertifikat als „Pflegeberater/-in Palliative Wundversorgung“. Die Teilnehmer erhalten 16 Rezertifizierungspunkte der ICW.
blauer Icon Umfang
Umfang
ca. 22 Stunden Theorieunterricht (3 Tage)

Die Themen

  • Definition palliative Wundversorgung
  • Zielsetzung palliative Wundversorgung
  • Therapieplanung
  • Kennedy Terminal Ulcers
  • Dekubitus am Lebensende
  • Symptomkontrolle / Symptomlinderung bei Tumorwunden
  • Unterscheidung kurative/palliative Wundbehandlung
  • Entstehung von malignom-assoziierten Wunden
  • Besonderheiten der Dokumentation bei palliativer Wundversorgung



Termine und Anmeldung

Die Teilnahmegebühr beträgt 375,00 €. Für diesen Lehrgang erhält der Teilnehmer 16 ICW Punkte.
OrtDatumAnbieter
Stuttgart13. bis 15. Oktober 2021
Akademie Wundmitte