Intensivkurs AWM®

Als dritte Komponente in ihrem Fortbildungskonzept bietet die AWM® Update-Seminare an, die sich kompakt an zwei Tagen mit einem einzigen Themenbereich beschäftigen.

Worum geht es?

Ein Thema, zwei Tage intensive Fortbildung – das ist das Konzept der Intensivkurse der Akademie für Akademie für Wundmanagement an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim. Damit bieten sie den Wundbehandlern eine Möglichkeit, bestimmte Fragestellungen besonders zu vertiefen.
Akademie für Wundmanagement AWM®

Die sachgerechte Versorgung von Wunden ist weiterhin eine große Aufgabe und benötigt qualifizierte Wundbehandler. Dabei gibt es in Medizin und Pflege ständig neue Erkenntnisse. Dies bedeutet, dass der eigene Wissensstand zu medizinischen und pflegerischen Themen jeden Tag neu zu hinterfragen ist und den neuen Anforderungen angepasst werden muss.

Seit 1997 hat sich die Duale Hochschule Baden-Württemberg das zur Aufgabe gemacht. Die Themen der „Akademie für Wundmanagement“ spiegeln ein interdisziplinäres Bildungsangebot wider, das sich an international bestehenden Konzepten orientiert.

Heute umfasst das Programm der AWM® noch weitere Kurse, die sich – auch damit unterscheidet sich die AWM® von anderen Angeboten – an eine breite Zielgruppe wenden.

Fakten auf einen Blick

blauer Icon Leitziel
Leitziel
Intensive Vertiefung eines speziellen Themas in der Wundbehandlung
blauer Icon Abschluss
Abschluss
Teilnahmebestätigung
blauer Icon Umfang
Umfang
Zweitägig jeweils an einem Samstag und Sonntag

Die Themenbereiche

Für alle Veranstaltungen werden Fortbildungspunkte beantragt.
Infektmanagement (online)
Strategien zur Behandlung eines Infektes, die kalkulierte Antibiose insbesondere im Hinblick auf die Ausbildung von Antibiotikaresistenzen und die zeitlich auf den Infekt begrenzte antiseptische Lokaltherapie gewinnen immer mehr an Wichtigkeit. Wichtig ist das Erkennen eines Infektes, da Patienten mit chronischen Wunden häufig nicht die Kardinalsymptome eines Infektes zeigen. Das Vorgehen im Infekt und die Kenntnis über die wichtigsten Infekterkrankungen bei chronischen Wunden ist Thema dieses Kurses.
Dekubitus
Dekubitus und Druckulkus sind häufige chronische Wunden, sie werden beeinflusst oder erst ausgelöst durch viele Komorbiditäten. Je nach Lokalisation ergeben sich andere Anforderungen an die Lokaltherapie. Die Versorgung mit Hilfsmitteln ist mittlerweile genauso breit gefächert wie die Wundversorgungsmöglichkeiten. Und häufig werden die operativen Deckungsmöglichkeiten nicht bedacht. Wir wollen Klarheit schaffen im Rahmen von neuen Theorien, Therapien und Versorgungen und einem „alten“ Thema wieder zur Aktualität verhelfen.

Termine und Anmeldung

Die Teilnahmegebühren für den Intensivkurs betragen 190,00 €.

ThemaDatumOrt
Infektmanagement
(online)
10. bis 11. April 2021Akademie für Wundmanagement,
DHBW, Heidenheim
Dekubitus27. bis 28. November 2021Akademie für Wundmanagement,
DHBW, Heidenheim