hintergrund grau
Verschoben auf 2022

Bundeskongress Chirurgie

Der von BNC, BDC und BAO gemeinsam mit 16 weiteren Fachgesellschaften ausgerichtete Kongress deckt mit seinem Angebot an Symposien, Kursen, Seminaren und Workshops die gesamte breite Palette der Chirurgie mit praxisrelevanten Themen ab.

Ausblick 2021

Der für den 26. und 27. Februar 2021geplante Bundeskongress Chirurgie ist auf das Jahr 2022 verschoben worden



Nachlese 2020

Auch dieser Kongress, der am 7. und 8. Februar 2020 in Nürnberg stattfand, konnte gegenüber dem Vorjahr mit knapp 1.100 Teilnehmern einen Besucherzuwachs verzeichnen, was einmal mehr zeigt, dass Vernetzung über persönliche Kontakte hoch im Kurs steht. Dabei war die Stimmung in den Vortragssälen ebenso wie in der Industrieausstellung insgesamt auffallend positiv – trotz der 21 Gesetze, die Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in den 21 Monaten seiner bisherigen Amtszeit erlassen hat. Erwartungsgemäß wurde in den berufspolitischen Sitzungen auch viel über die einzelnen Gesetze diskutiert.

Die medizinisch-wissenschaftlichen Sitzungen im Sinne von Updates umfassten die breite Palette der Chirurgie mit praxisrelevanten Themen der Unfall-, Fuß-, Hand-, Allgemein- und Viszeral-, Kinder- und Plastischen Chirurgie sowie der Orthopädie, der Phlebologie und der Proktologie. Die einzelnen Sitzungen wurden mit hoher fachlicher Kompetenz von den 19 am Kongress beteiligten Fachgesellschaften und Berufsverbänden gestaltet. 

Fachübergreifend gab es dazu ein Thema: die gezielte Flächen- und Händedesinfektion, die in der Infektionsprävention eine entscheidende Rolle spielt. Als Marktführer* für Desinfektion bot HARTMANN an seinem Messestand dazu nicht nur ein umfassendes Produktportfolio, sondern auch einen ganzheitlichen Beratungsansatz für die konsequente Implementierung der Hygienemaßnahmen – von Informationsmaterialien über Schulungen und digitale Hygiene­lösungen bis zum persönlichen Vor-Ort-Support.

* Nach Umsatzzahlen: GfK 2017 Desinfektionsmarkt Klinik, Stand: 06/2017