Desinfektion

Category Management in der Apotheke



Category oder auf Deutsch Warengruppenmanagement in der Apotheke ist die sinnvolle Gruppierung und Präsentation von Waren, um der Kundschaft eine bessere Orientierung zu geben. Durch den Fokus auf Produkte einer bestimmten Kategorie findet der Kunde auf Anhieb das, was er braucht. Das steigert seine Zufriedenheit und den Abverkauf zugleich.

Desinfektion im Fokus


Desinfektion ist in der Offizin eine Erfolgskategorie mit dauerhaftem Wachstumspotential. Das Bewusstsein für das Thema war bei Apothekenkunden zwar auch schon vor der Pandemie groß, doch durch den Anstieg von Erkältungsinfektionen und einer bevorstehenden Grippewelle – besonders in der kälteren Jahreszeit – wird die Relevanz von Hand- und Flächendesinfektion weiterhin bestehen bleiben. Deutlich wird das vor allem an dem sogenannten „Nachholeffekt“: Aufgrund die Kontaktbeschränkungen in den letzten beiden Jahren ist die allgemeine Widerstandsfähigkeit unseres Immunsystems gegen Viren und andere Erreger gesunken und es kommt wieder vermehrt zu Infektionen. Desinfektion bleibt deshalb ein wichtiges Thema in der Offizin und hat daher Anspruch auf einen Platz in der Stammplatzierung.

Sterillium® statt nur desinfiziert

Sterillium Regalpräsentation Apotheke

Mit dem neuen Category Management Konzept für Sterillium® Desinfektionsprodukte legen wir ganz bewusst den Fokus auf die Freiwahl. Der Vorteil einer Freiwahl-Platzierung ist, dass der Kunde weg vom Aktionsgeschäft mit zeitaufwendiger Beratung hin zur Selbstbedienung – möglichst in der Stammplatzierung – geführt wird.

Das attraktiv gestaltete, ansprechende Regalkonzept mit emotionalen Botschaften erhöht nicht nur die Sichtbarkeit, sondern vermittelt gleichzeitig die Empfehlung des Apothekenteams, bei der Wahl eines Desinfektionsprodukts auf die bewährte und starke Marke Sterillium® zurückzugreifen.

Sterillium Regalpräsentation Apotheke
Erhält der Kunde gleich auch eine Therapieempfehlung – beispielsweise für optimalen Schutz im Alltag, für Intensivanwender oder für maximalen Schutz im Akutfall –, kann das zu einem Kaufimpuls und damit zu einer nachhaltigen Steigerung des Abverkaufs beitragen.

Die Mischung für den Pull-Effekt: Optimale Platzierung und Vermittlung von Kompetenz, Informationen, Empfehlung und emotionalen Botschaften


Durch die Covid19-Pandemie findet nach wie vor kaum Beratung in der Freiwahl-Zone statt – nur selten kommen Mitarbeiter des Apothekenteams hinter ihren Plexiglasscheiben hervor. Deshalb sollten die Regale, Displays oder Gondelköpfe gut platziert sein, möglichst auf dem Laufweg zum HV oder in Zonen mit verwandten Freiwahl-Kategorien wie Erkältung, Wundversorgung oder Pflege.

Neben den Produkten sollten sämtliche Materialien im Regal, auf den Regalauflegern oder an alternativen Kommunikationsvehikeln für die Kunden eine gewisse Kompetenz vermitteln. Für die Desinfektionsprodukte bedeutet das, dass sie als Infektionsprävention wahrgenommen werden. Idealerweise sollten die Informationen und Botschaften selbsterklärend sein und auf einen Blick Fragen beantworten wie:
Sterillium Regalpräsentation Apotheke
  • Wer braucht Desinfektionsmittel?

  • Schadet häufiges Desinfizieren meiner Haut?

  • Welche Unterschiede gibt es bei den Desinfektionsmitteln – welches ist für mich das Richtige?

Zusätzlich können Botschaften, wie „Hilft. Pflegt. Schützt.“ in Kombination mit einem emotionalen Bild den so genannten Pull-Effekt, sprich den Kaufanreiz, noch erhöhen.

Kurz erklärt

Hygiene-Botschafterin und PTA des Jahres 2021 Eva Bahn zeigt in diesem Video, worauf es beim Category Management für Sterillium® Produkte ankommt.
Thumbnail Category Management in der Apotheke

Wir verwenden zur Einbindung unserer YouTube-Videos den sog. erweiterten Datenschutzmodus. Hierbei wird das Setzen von YouTube-Cookies auf Ihrem Gerät zunächst blockiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Erst beim Anklicken des Vorschaubildes wird das Video geladen. Dies wird dadurch ermöglicht, dass Sie technisch auf die YouTube-Website weitergeleitet werden. Ab diesem Zeitpunkt haben wir aber keine Kontrolle mehr darüber, welche Daten an YouTube gesendet werden und welche Cookies oder andere Mittel zum Nutzer-Tracking oder zur Analyse des Nutzerverhaltens von YouTube einsetzt werden. Nähere Informationen zur Cookie-Verwendung durch YouTube finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google und der Cookie-Policy von Google. Das einmal gesetzte YouTube-Cookie können Sie jederzeit in Ihrem Browser löschen. Weitere Informationen zur Löschung von Cookies finden Sie unter anderem auf der Webseite Ihres Browser-Anbieters.

Wenn Sie weitere Informationen zum Platzierungskonzept „CatMan“ für die Desinfektionsprodukte von HARTMANN wünschen, dann können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Wir freuen uns auf Sie!