Für was steht eigentlich
AHA+A+L?

Im Zuge der Corona-Pandemie wurde in Deutschland die AHA-Regel eingeführt, von der Sie sicherlich schon gehört haben. Diese wurde überarbeitet und erweitert. Was dahintersteckt, erfahren Sie hier.

von der HARTMANN Online-Redaktion

Jetzt zusätzlich beachten!

Abstand halten, Handhygiene einhalten und eine Alltagsmaske tragen – die Anfangsbuchstaben ergeben ein Wort, das sich leicht merken lässt und so auch gleichzeitig für genau diesen Effekt sorgt. Das ist bei der neuen „AHA+A+L“- Regel nun nicht mehr ganz der Fall. Zusätzlich zur allgemein gültigen Formel „AHA“ wird empfohlen, ab sofort ein „A“ für Corona-Warn-App und ein „L“ für Lüften hinzuzufügen. Gerade das Lüften ist im Winter besonders wichtig. Unter anderem, weil wir uns häufiger in geschlossenen Räumen aufhalten. Mehr zur neuen Regel im Video.
Thumbnail AHA+A+L

Wir verwenden zur Einbindung unserer YouTube-Videos den sog. erweiterten Datenschutzmodus. Hierbei wird das Setzen von YouTube-Cookies auf Ihrem Gerät zunächst blockiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Erst beim Anklicken des Vorschaubildes wird das Video geladen. Dies wird dadurch ermöglicht, dass Sie technisch auf die YouTube-Website weitergeleitet werden. Ab diesem Zeitpunkt haben wir aber keine Kontrolle mehr darüber, welche Daten an YouTube gesendet werden und welche Cookies oder andere Mittel zum Nutzer-Tracking oder zur Analyse des Nutzerverhaltens von YouTube einsetzt werden. Nähere Informationen zur Cookie-Verwendung durch YouTube finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google und der Cookie-Policy von Google. Das einmal gesetzte YouTube-Cookie können Sie jederzeit in Ihrem Browser löschen. Weitere Informationen zur Löschung von Cookies finden Sie unter anderem auf der Webseite Ihres Browser-Anbieters.

Gemeinsam helfen.

Jetzt unkontrolliertes Ausbruchsgeschehen verhindern. Erfahren Sie hier mehr zum Bund-Länder-Beschluss.