Desinfektion

Erreger sicher auf Distanz halten

Um bei der Versorgung von Patienten mit übertragbaren Krankheiten, wie z. B. Lungenentzündungen oder Influenza, einer Infektion vorzubeugen, sind zusätzlich zur Basishygiene spezielle Maßnahmen notwendig. Eine zentrale Rolle spielt dabei u. a. die räumliche Unterbringung der Patienten. Was im Hinblick auf Isolierzimmer und Isolierstationen zu...
Desinfektion

Neu im Sortiment - der Eurospender Safety plus

Der Eurospender Safety plus ist der erste HARTMANN Wandspender für den Einsatz mit Desinfektionsmittel-Flaschen zum Einmalgebrauch.
Desinfektion

Für kurze Einwirkzeiten: Cutasept F

Hautdesinfektion Cutasept F vor Blutabnahme
Ein Trend in der klinischen Praxis sind Hautantiseptika mit reduzierter Einwirkzeit. So ist auch in Notfällen ein umfassender Infektionsschutz möglich. Es wird aber auch Arbeitszeit eingespart und damit der klinische Arbeitsablauf optimiert.
Desinfektion

Für jede Fläche das richtige Format

Klein und ganz groß rausgekommen: Bacillol® 30 Tissues, die schnell wirkenden, materialfreundlichen Flächendesinfektionstücher, gibt es jetzt auch im XXL-Format.
Desinfektion

Internationaler Tag der Händehygiene - Aktiv gegen Sepsis: Mit Händehygiene und gezielten Strategien.

Die WHO stellt beim diesjährigen Internationalen Tag der Händehygiene am 5. Mai 2018 die Prävention der lebensbedrohlichen Sepsis in den Fokus. Als Mitglied der Private Organisation for Patient Safety (POPS) der WHO unterstützt HARTMANN auch dieses Jahr die Awareness-Kampagne für eine bessere Händehygiene.
Desinfektion

Risikofläche in Patientenzimmer

Sterillium Flächendesinfektion Patient und Krankenschwester
Von welchen Flächen geht in Patientenzimmern eine besondere Gefahr für die Übertragung von Erregern aus? Diese Frage stand im Fokus der Beobachtungsstudie von Cheng et al. [1]. Dazu untersuchten die Wissenschaftler, wie häufig Personal, Patienten und Besucher Gegenstände mit den Händen anfassten. Ihre Ergebnisse sind aufschlussreich für die...
Desinfektion

Wichtiges zu Nosokomiale Infektionen und Händehygiene

Händedesinfektion Nosokomiale Infektionen vermeiden
Infektionen, die in zeitlichem Zusammenhang mit einer medizinischen Maßnahme stehen, werden als nosokomiale Infektionen bezeichnet. Sie besitzen gegenwärtig eine erhebliche medizinische und gesundheitspolitische Relevanz. Auch zukünftig werden sie an Bedeutung zunehmen.
Desinfektion

Gut geschützt vor Influenza

Trockener Reizhusten, plötzliches Fieber sowie Hals-, Muskel und Kopfschmerzen – alles Anzeichen für eine Grippeinfektion. Um einer Erkrankung vorzubeugen, ist die Impfung das Mittel der Wahl. Die Impfquoten sind jedoch niedrig und Aufklärung tut not. Auch das Hygienemanagement darf in der Influenza-Saison keinesfalls zu kurz kommen.
Desinfektion

Handschuhe richtig ausziehen

Das Ausziehen benutzter Handschuhe gehört bei Mitarbeitern in Gesundheitseinrichtungen zur täglichen Routine. Dennoch kommt es immer wieder zu Kontaminationen von Haut und Kleidung, wie auch eine aktuelle amerikanische Studie zeigt. Um sich davor zu schützen, ist das richtige Vorgehen entscheidend.
Desinfektion

Händedesinfektion mit integrierter Hautpflege

Close-up of two hands, rubbing the disinfectant in.
Hände-Desinfektionsmittel tragen einen wesentlichen Teil zur Vermeidung von nosokomialen Infektionen und folglich zur Erhaltung der Patientensicherheit bei. Händedesinfektion ist zwar eine der am leichtesten umzusetzenden Maßnahmen, doch die Einhaltung der Compliance ist verbesserungswürdig.
Desinfektion

Sicherer Umgang mit Persönlicher Schutzausrüstung

Richtiger Umgang mit Persönlicher Schutzausrüstung
Zum Schutz vor Ansteckung mit Corona-Viren ist die richtige Reihenfolge beim An- und Ausziehen der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) Voraussetzung.
Desinfektion

10 Finger - 10 Tipps zur Händehygiene

Die neue KRINKO-Empfehlung zur Händehygiene in Einrichtungen des Gesundheitswesens.
Desinfektion

Point of Care-Spender für mehr Infektionsschutz

Damit eine Händedesinfektion schnell und intuitiv ablaufen kann, bedarf es einer ausreichenden Spenderausstattung. HARTMANN bietet mit seinem Eurospender 3 flex eine sichere und zugleich praktische Lösung.
Desinfektion

Ein Tuch für alles

Lücken bei der Flächenhygiene können erhebliche Infektionsgefahren nach sich ziehen. Damit es nicht so weit kommt, gilt es, die Hygienequalität regelmäßig zu überprüfen, Schwachstellen aufzudecken und wirksam zu beseitigen. Es empfiehlt sich der Einsatz materialverträglicher Einmaltücher mit kurzen Einwirkzeiten.
Desinfektion

Evolutionskonzept-der-Haendehygiene