Geschäftsbericht 2021 der HARTMANN GRUPPE

Geschäftsbericht 2021 | Konzernabschluss 91 Die folgende Tabelle stellt die berücksichtigten Nettogewinne oder -verluste von Finanzinstrumenten anhand der Bewertungskategorien des IFRS 9 dar (ohne derivative Finanzinstrumente, die in ein Hedge Accounting einbezogen sind): in Tausend EUR 2020 2021 Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Vermögenswerte –1.656 5.244 Erfolgswirksam zum Fair Value bewertete finanzielle Vermögenswerte –1.107 2.712 Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Verbindlichkeiten 1.535 –1.169 Erfolgswirksam zum Fair Value bewertete finanzielle Verbindlichkeiten –40 0 –1.268 6.787 Die erfolgswirksam zum Fair Value bewerteten finanziellen Vermögenswerte und Verbindlichkeiten beinhalten Fair-Value-Veränderungen bei Derivaten in Höhe von 2,7 (2020: -1,1) Mio. EUR. Die Nettogewinne bei den zu fortgeführten Anschaffungskosten bewerteten finanziellen Vermögenswerte beinhalten Auflösungen von Wertberichtigungen auf Forderungen in Höhe von 0,9 (2020: Nettoverluste in Höhe von 2,8) Mio. EUR sowie nach der Effektivzinsmethode ermittelte Gesamtzinserträge in Höhe von 4,4 (2020: 1,2) Mio. EUR. Bei den zu fortgeführten Anschaffungskosten bewerteten finanziellen Verbindlichkeiten sind Nettoverluste aus Währungsumrechnung in Höhe von 0,2 (2020: Nettogewinne in Höhe von 2,4) Mio. EUR sowie nach der Effektivzinsmethode ermittelte Gesamtzinsaufwendungen in Höhe von 1,0 (2020: 0,9) Mio. EUR enthalten.

RkJQdWJsaXNoZXIy NDU5MjM=