Geschäftsbericht 2021 der HARTMANN GRUPPE

Geschäftsbericht 2021 | Konzernabschluss 73 WESENTLICHE VERSICHERUNGSMATHEMATISCHE ANNAHMEN (GEWICHTET) in Tausend EUR 2020 2021 Zukünftige Zahlungsströme Voraussichtliche Auszahlung im Folgejahr 10.766 14.186 Summe der voraussichtlichen Auszahlungen in den Folgejahren 2 bis 5 40.448 46.243 Summe der voraussichtlichen Auszahlungen in den Folgejahren 6 bis 10 59.865 68.779 in Prozent 2020 2021 Zinssatz 0,34 0,75 Erwartete Lohn- oder Gehaltssteigerungen 2,22 2,21 Erwartete Rentensteigerungen 0,95 1,03 Die Lebenserwartung wurde anhand der im jeweiligen Land üblichen Richttafeln (Sterbetafeln) ermittelt. Die gewichtete durchschnittliche Laufzeit (Duration) der Verpflichtung beträgt 15,8 (2020: 17,1) Jahre. Der gewichtete Zinssatz für den Euroraum beträgt 0,95 (2020: 0,43) %. Die Pensionsverpflichtungen unterliegen den typischen Risiken aus Zinsänderungen, Langlebigkeit sowie Inflations- und Gehaltssteigerungen. Zur besseren Einschätzung dieser Risiken werden Sensitivitätsanalysen gemäß IAS 19.145 durchgeführt. SENSITIVITÄTEN 2020 in Tausend EUR verpflichtungserhöhende Veränderung verpflichtungsmindernde Veränderung Zinssatz –0,5 % 28.960 +0,5 % –25.315 Erwartete Lohn- oder Gehaltssteigerungen +0,5 % 2.722 –0,5 % –2.640 Erwartete Rentensteigerungen +0,5 % 12.009 –0,5 % –5.545 Lebenserwartung +1 Jahr 8.607 –1 Jahr –8.402 2021 in Tausend EUR verpflichtungserhöhende Veränderung verpflichtungsmindernde Veränderung Zinssatz –0,5 % 24.431 +0,5 % –21.520 Erwartete Lohn- oder Gehaltssteigerungen +0,5 % 2.233 –0,5 % –2.170 Erwartete Rentensteigerungen +0,5 % 10.540 –0,5 % –5.014 Lebenserwartung +1 Jahr 7.779 –1 Jahr –7.601

RkJQdWJsaXNoZXIy NDU5MjM=