Geschäftsbericht 2021 der HARTMANN GRUPPE

HARTMANN GRUPPE | Konzernabschluss 72 in Tausend EUR 2020 2021 Veränderung des Barwerts der Nettoverpflichtung Stand am 1. Januar 202.678 217.676 Währungsumrechnung –67 116 Umgliederung zu leistungsorientierten Verpflichtungen 1.284 0 Laufender Dienstzeitaufwand 7.718 9.092 Nachzuverrechnender Dienstzeitaufwand 0 –1.204 Verwaltungskosten 7 7 Nettozinsaufwand 1.420 883 Versicherungsmathematische Gewinne und Verluste aus der Veränderung demographischer Annahmen 35 –4.862 Versicherungsmathematische Gewinne und Verluste aus der Veränderung finanzieller Annahmen 13.490 –18.373 Neubewertung des Planvermögens 2.684 –2.752 Erfahrungsbedingte Anpassungen 533 –604 Gezahlte Leistungen –5.126 –4.997 Beiträge des Arbeitgebers –6.980 –6.647 Stand am 31. Dezember 217.676 188.335 in Tausend EUR 2020 2021 Zusammensetzung des Planvermögens Verzinsliche Wertpapiere 36.820 36.523 Aktien 31.058 31.600 Liquidität 2.434 2.425 Immobilienfonds 27.712 31.702 Sonstige Vermögenswerte 16.721 22.400 114.745 124.650 Die Vermögenswerte befinden sich hauptsächlich in Deutschland und der Schweiz. Eine Marktpreisnotierung in einem aktiven Markt besteht für verzinsliche Wertpapiere in Höhe von 36,5 (2020: 36,8) Mio. EUR, Aktien in Höhe von 31,6 (2020: 31,1) Mio. EUR sowie Immobilienfonds in Höhe von 31,7 (2020: 27,7) Mio. EUR. Bei den sonstigen Anlageformen, die hauptsächlich aus Versicherungsverträgen bestehen, liegt in Höhe von 3,0 (2020: 2,8) Mio. EUR eine Marktpreisnotierung in einem aktiven Markt vor. Für das Geschäftsjahr 2022 werden Einzahlungen in das Planvermögen in Höhe von 9,6 (2021: 9,4) Mio. EUR sowie Auszahlungen aus dem Planvermögen in Höhe von 8,8 (2021: 5,5) Mio. EUR erwartet. Die Pläne werden teilweise durch Gremien von Stiftungen und Vereinen verwaltet.

RkJQdWJsaXNoZXIy NDU5MjM=