Geschäftsbericht 2021 der HARTMANN GRUPPE

HARTMANN GRUPPE | Konzernabschluss 66 DIE AKTIVEN UND PASSIVEN LATENTEN STEUERN VERTEILEN SICH AUF FOLGENDE BILANZPOSTEN 2020 2021 in Tausend EUR aktiv passiv aktiv passiv Sachanlagen 4.824 24.013 4.557 25.441 Immaterielle Vermögenswerte 1.885 7.219 444 18.312 Forderungen und finanzielle Vermögenswerte 4.009 1.611 2.995 5.572 Vorräte 4.334 1.385 4.772 1.545 Verbindlichkeiten und Rückstellungen 71.593 2.229 62.007 2.160 Wertberichtigung auf aktive latente Steuern –3.464 0 –1.528 0 Verlustvorträge 844 0 1.294 0 84.025 36.457 74.541 53.030 davon kurzfristig (21.211) (–3.143) (18.476) (–6.809) Saldierung –34.969 –34.969 –45.125 –45.125 Bilanzansatz 49.056 1.488 29.416 7.905 Von den bestehenden steuerlichen Verlustvorträgen in Höhe von 104,5 (2020: 89,0) Mio. EUR sind 59,0 (2020: 48,0) Mio. EUR zeitlich unbegrenzt nutzbar, während 14,0 (2020: 9,2) Mio. EUR innerhalb der nächsten zehn Jahre und 31,5 (2020: 31,8) Mio. EUR innerhalb der nächsten 11 bis 20 Jahre zu verwenden sind. Von diesen Verlustvorträgen werden derzeit 98,7 (2020: 85,8) Mio. EUR als nicht realisierbar angesehen. Auf abzugsfähige temporäre Differenzen wurden Wertberichtigungen auf aktive latente Steuern in Höhe von 1,5 (2020: 3,5) Mio. EUR gebildet, da hierfür künftig voraussichtlich kein ausreichend zu versteuerndes Ergebnis verfügbar sein wird. Auf temporäre Unterschiedsbeträge aus Anteilen an Tochterunternehmen und assoziierten Unternehmen in Höhe von 20,2 (2020: 21,2) Mio. EUR wurden keine latenten Steuerverbindlichkeiten bilanziert, da es nicht wahrscheinlich ist, dass sich diese temporären Differenzen in absehbarer Zeit umkehren werden. 8 Vorräte in Tausend EUR 2020 2021 Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 97.213 109.066 Unfertige Erzeugnisse 30.500 31.070 Fertige Erzeugnisse und Waren 243.547 291.233 Geleistete Anzahlungen für Vorräte 2.305 1.172 373.565 432.541 Fertige Erzeugnisse und Waren wurden in Höhe von 37,4 (2020: 23,3) Mio. EUR zum Nettoveräußerungswert bewertet. Die Abschreibungen auf den Nettoveräußerungswert beliefen sich auf 13,7 (2020: 8,8) Mio. EUR. Am Bilanzstichtag bestehen vertragliche Verpflichtungen für den Erwerb von Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen sowie Waren in Höhe von 4,0 (2020: 2,3) Mio. EUR.

RkJQdWJsaXNoZXIy NDU5MjM=