WundForum 2/2019

LINK Congress 2019 in Budapest LINK steht für „ L earn. I nform. N et- work. K nowledge.“ In mehr als 93 Ländern rund um den Globus wird aktuell vom HARTMANN Wundmanagement ein Fort- und Wei- terbildungsnetzwerk aufgebaut. Zukünftiges Ziel ist die Schaffung eines internationalen Austausches und ein kontinuierlicher Ausbau der Weiterbildung von und mit Experten. Ein neues LINK-Highlight wird der zweite LINK Wound Healing Congress am 11. September 2019 in Budapest sein. Der internationale Kongress – gesponsert von HARTMANN – wird für die Teilneh- mer eine einzigartige Gelegenheit sein, mit führen- den Wundheilungsexperten aus aller Welt in Kontakt zu treten und neue Erkenntnisse, aber auch Prob- leme im Bereich der Wundheilung zu diskutieren. Im Mittelpunkt des Congresses werden die Topics „ Exsu- date Management “ und „ Epithelialization “ stehen. Basis für Topic 1 ist das Konsensusdokument der WUWHS „Wound Exudate – effective Assessment and Management“, das im April 2019 publiziert wurde. Die Referenten Marco Romanelli, Paul Chad- wick und Gulnaz Tariq sind alle Mitglieder der Core Expert Working Group und Co-Autoren des Konsen- susdokuments. Wir werden im nächsten WundForum ausführlich darüber berichten. Topic 2 mit den Referenten Marjana Tomic-Canic, Franck Duteille und Hans Smola dreht sich um Epi­ thelialisation und Wachstumsfaktoren, die Auswir- kungen der NPWT auf die Zellmigration zur Unter- stützung der Epithelisierung und den Einfluss der Wundauflage HydroTac auf die Epithelisierung. Pflegepreis 2020: mitmachen und gewinnen Ihre Erfahrung und Ihr Engagement kann den Aus- schlag geben. Denn das Thema des Pflegepreises 2020 lautet: „Mitarbeiter für die Pflege gewin- nen und binden. Erfolgreiche Konzepte aus der Praxis“ . Dazu sind Projekte, Ideen oder einzelne Maßnahmen interessant, mit denen sich die Perso- nalengpässe bekämpfen lassen. Das können nach- haltige Maßnahmen sein, die dazu führen, dass neue Mitarbeiter gefunden und bestehende Mitarbeiter gehalten werden oder ehemaligen Pflegefachkräften ein attraktiver Wiedereinstieg ermöglicht wird. Da die Bewältigung des Fachkräftemangels für alle Versorgungsbereiche ein zentrales Thema ist, interes- sieren Projekte sowohl aus dem ambulanten als auch dem stationären Bereich. Ausdrücklich suchen wir keine theoretisch-wissenschaftlichen Arbeiten, son- dern Konzepte, die sich in der Praxis bewährt haben. So einfach ist die Teilnahme: Beschreiben Sie auf vier bis sechs Seiten Ihr Konzept zur Gewinnung und Bindung von Mitarbeitern für die Pflege. Sie können als Einzelperson oder als Gruppe teilnehmen. Bitte beachten Sie, dass wir keine Arbeiten berück- sichtigen können, die bereits von anderer Seite finan- ziell unterstützt werden. Wir freuen uns auf Ihre Ideen! Schicken Sie uns Ihre Arbeiten bis Dienstag, 31. Dezember 2019 (Datum des Poststempels) an die PAUL HARTMANN AG, Antje Möller, Luisenstraße 45, 10117 Berlin. Oder schicken Sie eine E-Mail an [email protected] hartmann.info Und das können Sie gewinnen: Die besten drei Arbeiten werden durch eine unabhängige Jury ermittelt und mit 3.000, 2.000 und 1.000 Euro prämiert. Alle Informa- tionen finden Sie auch online unter hartmann. de/pflegepreis 3 HARTMANN WundForum 2/2019 Kurz & knapp

RkJQdWJsaXNoZXIy NDU5MjM=