bg-country-switch

Stefan Müller zum neuen CFO der HARTMANN GRUPPE ernannt

- Stefan Müller übernimmt zum 1. Juli 2020 die Position des Finanzvorstands (CFO) bei der PAUL HARTMANN AG
- Der neue CFO verfügt über langjährige Erfahrung als CFO in verschiedenen Bereichen bei ZEISS in Deutschland und den USA

18.05.2020
Stefan Müller

Heidenheim, den 18. Mai 2020 – Stefan Müller wird neuer CFO der HARTMANN GRUPPE. Er übernimmt das Ressort zum 1. Juli 2020. Sein Verantwortungsbereich umfasst zukünftig die Bereiche Controlling, Finanzen, Rechnungswesen, Mergers & Acquisitions (M&A), Risiko Management und Recht sowie Investor Relations.

Stefan Müller ist bei ZEISS Mitglied des Managementteams und CFO des Segments ZEISS Industrial Quality & Research. Er hat in Heidenheim Betriebswirtschaft studiert und verfügt über die Qualifizierung als Chartered Financial Analyst (CFA). Zudem erwarb er einen MBA-Abschluss an der INSEAD Business School in Frankreich. Seine berufliche Entwicklung begann Müller im Finanz- und Investmentbereich. 2003 wechselte er als Leiter Corporate Controlling und Finanzen zu ZEISS SMT. Anschließend hat er in verschiedenen Sparten des ZEISS-Konzerns Führungspositionen in den Bereichen strategische Geschäftsentwicklung, Controlling, Finanzen, Rechnungswesen, Risikomanagement und M&A sowie auch die CFO-Funktion der ZEISS Meditec in den USA wahrgenommen.

„HARTMANN gewinnt mit Stefan Müller einen sehr erfahrenen CFO, der seine Führungsqualität in unterschiedlichsten Positionen bewiesen hat“, erläutert Fritz-Jürgen Heckmann, Aufsichtsratsvorsitzender der HARTMANN GRUPPE. „Mit seiner pragmatischen und klaren Art wird er zum Erfolg des 2019 gestarteten Transformationsprogramms von HARTMANN beitragen und die solide finanzielle Struktur, die das Unternehmen auszeichnet, fortführen. Daher freuen wir uns darauf, Stefan Müller im Vorstand begrüßen zu können und auf die Zusammenarbeit mit ihm.“