FAQ Frage 21

Kann ich mich beim Baden
mit SARS-CoV-2 anstecken?

Temperaturen um die 30 °C und jede Menge Freizeit: unter normalen Bedingungen die perfekten Voraussetzungen für einen Besuch im Freibad um die Ecke oder im beliebten Baggersee. Dieses Jahr ist allerdings vieles anders. Und im Zuge der COVID-19-Pandemie herrschen auch Unsicherheiten, wovon welche Gefahren ausgehen. Sind Schwimm- und Badebecken eine mögliche Infektionsquelle für die Übertragung des Coronavirus SARS-CoV-2?
Freibad Liegewiese
Allgemein lässt sich sagen, dass für Besucher die größere Ansteckungsgefahr außerhalb des Wassers herrscht. Ein erhöhtes Infektionsrisiko kann es in öffentlichen Bädern zum Beispiel beim Anstehen an der Kasse geben, genauso wie im Umkleidebereich und auf den Liegewiesen. Deshalb ist es auch hier wichtig, die AHA-Regel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) gewissenhaft einzuhalten. Schwimmbäder sind angehalten, die Besucherzahl zu begrenzen, zum Beispiel über beschränkte Online-Tickets. Ebenso wird vielerorts an Badeseen die Besucherzahl von der Gemeinde limitiert, teilweise wird der Zutritt auch komplett verboten.
Schwimmende Frau
Die Übertragung über das Wasser ist in beiden Fällen eher unwahrscheinlich: Das Wasser in Schwimmbädern unterliegt einer ständigen Aufbereitung. Filtration und Chlor-Desinfektion inaktivieren die meisten Bakterien und Viren, darunter auch SARS-CoV-2. Auch die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung in Badeseen ist u. a. wegen der Verdünnung durch die hohe Wassermenge äußerst gering.

Sie haben selbst eine Frage?

FAQ Fragen und Antworten
Quelle: https://www.swr.de/wissen/corona-im-schwimmbad-100.html, https://www.umweltbundesamt.de/