HARTMANN Verbandsmaterial von Nahem
Unsere Produktverantwortung

Qualität, Sicherheit, Umweltverträglichkeit

Nachhaltigkeit im gesamten Produktlebenszyklus

Bei der Entwicklung unsere Produkte achten wir vom Design bis zur Entsorgung auf Nachhaltigkeit.

Produktdesign & Verpackung
  • weniger Verschnitte und Ausschuss
  • effizienter Materialeinsatz (Verringerung des Gewicht der Sterillium und Flächendesinfektion PE-Flaschen => Einsparung von 83t Rohstoff)
  • Verpackung: sicher, neutral, kompakt, mit weniger Farbeinsatz & recyclebar (Flaschen und Verschlüsse von Sterillium zu 100% recycelbar)
Rohstoffe
  • Zellulose: biologisch abbaubar, chlorfrei gebleicht, vorwiegend aus Skandinavien/Nordamerika (garantiert kein Zellulose aus Regenwälder)
  • Ressourcen-Rückgewinnung in der Produktion
Produktion
  • "Safety first" (Trainings und Zertifizierung)
  • Zertifiziertes Energiemanagementsystem
  • Ressourcen schonen & CO2-Reduktion
  • Produktion nach Möglichkeit in Europa, (Wundprodukte komplett in Europa, Pur-Zellin direkt in Österreich)
Logostik
  • Produktion vorrangig in Europa
  • kurze Lieferwege, emissionsarme Transportmittel (Bahn)
  • kompakte Verpackungen = spart Transportvolumen, Lager & CO2
  • In Österreich langjährige Zusammenarbeit mit Schachinger Logistik, Kompensation des nicht verhinderbaren CO2-Ausstoßesmit
    Gold- oder Verified Carbon Standard (VCS) zertifizierten Klimaprojekten
Anwendung
  • Optimierung des Produkteinsatzes: ökonomisches & ökologisches Arbeiten
  • Digitale Verkaufsunterlagen, E-learning, Launch eines breiten Angebot an Online- Weiterbildungen in Österreich
  • Digitale Unterstützung bei Hygiene Compliance, wirtschaftlichem Arbeiten & Dokumentation
  • Kompaktere Verpackung = weniger Lagerplatz
Verwertung & Recycling
  • Verpackung bis zu 100% recyclebar
  • Thermische Verwertung zur Erzeugung von Strom & Wärme

Unsere Maxime: So viel wie nötig, so wenig wie möglich

Gesundheit ist unser wichtigstes Anliegen. Es ist wichtig, dass sich PatientInnen und medizinisches Personal voll und ganz auf unsere Produkte verlassen können. Und das nicht nur, weil Gesundheit ein wichtiges Thema ist – sondern auch, weil wir so auf lange Sicht nachhaltiger handeln. Denn: Jedes Produkt, das den Sicherheits- und Qualitätsstandards entspricht, verringert das Risiko negativer gesundheitlicher Folgen sowie unnötige ökologische Auswirkungen und die Verschwendung von Ressourcen durch schlechte Qualität. Wir streben nach maximaler Produktsicherheit bei möglichst sparsamem Einsatz von Ressourcen.

Produktqualität & Umweltverträglichkeit: unsere Maßnahmen

MDR-Logo von HARTMANN

Unser Ansatz ist es, Ressourcen bewusst einzusetzen, um Umwelt und Klima zu schonen. Um dies bei der Herstellung unserer medizinischen Materialien, Hygiene- und Kosmetikprodukte zu erreichen, hat HARTMANN in den vergangenen Jahren verschiedene Maßnahmen ergriffen und hält sich an gesetzliche Vorgaben:

  • Frühzeitige Umsetzung der European Medical Device Regulation (MDR)
  • Nutzung der e-NORM-Software an 17 globalen Standorten, um neueste regulatorische Anforderungen in Erfahrung zu bringen und zu befolgen
  • Investitionen in Forschung und Entwicklung mit Fokus auf Produktentwicklung (94,9 Mio. € im Jahr 2021)
  • Innovative Materialauswahl und Produktgestaltung zur effektiven Senkung negativer Umwelteinflüsse bei konstanter Produktleistung und -funktion
  • Recycling und ordnungsgemäße Materialentsorgung am Ende des Produktlebenszyklus
  • Entwicklung nachhaltigerer Verpackungen inklusive entsprechender Lager- und Transportoptimierung
  • Erweiterung des Portfolios für E-Health-Lösungen zur Senkung von Material- und Ressourcenverbrauch
  • Analyse und Optimierung von Lieferketten, inklusive Monitoring von Partnerbetrieben hinsichtlich ausgewählter Qualitäts- und Nachhaltigkeitskriterien

Beispiel: MoliCare® Premium Bed Mats

HARTMANN MoliCare® Premium-Bettschutzeinlage

Mit den MoliCare® Premium Bed Mats, den Premium-Bettschutzeinlagen von HARTMANN, sind wir im Bereich Inkontinenzmanagement einen wichtigen Schritt vorangekommen. Wir haben die Verpackungsmaterialien deutlich optimiert und erfolgreich im Markt platziert. Dadurch haben wir allein im Jahr 2021 rund 30.000 Paletten* sowie die entsprechenden Lager- und Transportkosten eingespart. In den kommenden Jahren werden wir diese Optimierungsmaßnahmen weiterverfolgen und auf weitere Bereiche des HARTMANN-Inkontinenzportfolios ausweiten.

*Der Wert bezieht sich auf die Märkte Deutschland, Frankreich, Spanien, Tschechien.

Wolfgang Röhrl
Wolfgang Röhrl, Senior Vice President Incontinence Management
„Die Optimierung der Verpackung der MoliCare® Premium Bed Mats ist ein erster wichtiger Schritt hin zu einer Umstellung unseres gesamten Inkontinenzportfolios. Die bereits erzielten Ressourceneinsparungen sind ein toller Erfolg. Allerdings haben wir unser Ziel noch nicht erreicht: Die weitere Optimierung des gesamten Inkontinenzportfolios ist der nächste große Schritt hin zu einer noch nachhaltigeren Produktion.“

Beispiel: Kneipp Lippenpflege

Mit der Einführung seiner farbigen Lippenpflege im März 2021 hat Kneipp nicht nur den Red Dot Design Award 2021 gewonnen, sondern auch sein Nachhaltigkeitsengagement deutlich vorangetrieben. Für die Produktverpackungen wird auf Papieralternativen gesetzt, die auf frische Holzfasern verzichten und stattdessen den schnell nachwachsenden Rohstoff Gras als Papiermaterial verwenden.
Farbiger Lippenbalsam von Kneipp mit nachhaltiger Produktverpackung
Green Brand Logo von HARTMANN
Außerdem besteht der Produktbehälter selbst aus Kork-Restbeständen sowie Paper Blend, einem zu 99 % natürlichen Verpackungsmaterial. Die Rohstoffe für die Lippenbalsame tragen das OK Compost EN13432 Zertifikat und können unter industriellen Bedingungen kompostiert werden. Im Jahr 2021 wurde Kneipp zum fünften Mal mit dem unabhängigen „GREEN BRAND“-Siegel für seine Nachhaltigkeitsstrategie ausgezeichnet.

Recyclingkonzepte der Zukunft entwickeln

Wir ruhen uns nicht auf unseren bestehenden Erfolgen aus, sondern bleiben weiterhin engagiert. So zum Beispiel im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit der European Disposables And Nonwovens Association (kurz: Edana): Mit dem weltweit führenden Vliesstoffverband arbeiten wir an Projekten, um künftig die Rückgewinnung von Rohstoffen aus gebrauchten Hygieneprodukten zu ermöglichen. Bei den meisten Produkten ist ein industrielles Recycling nach dem Gebrauch nicht oder nur teilweise möglich, da diese Produkte während des Gebrauchs mit Körperflüssigkeiten in Kontakt kommen. Gebrauchte Produkte können jedoch einer thermischen Verwertung zugeführt werden und dienen damit der Energierückgewinnung

Gewinnen Sie noch mehr Einblicke mit dem HARTMANN Nachhaltigkeitsbericht 2021

HARTMANN Nachhaltigkeitsbericht 2021
Sie möchten mehr über unsere Produktstandards und unsere Verantwortung im Bereich der Produktsicherheit erfahren? Kapitel 3 des HARTMANN Nachhaltigkeitsberichts 2021 bietet detaillierte Informationen zu Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Darüber hinaus erhalten Sie weitere Einblicke in unsere Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern sowie der Umwelt und Gesellschaft.

Das könnte Sie auch interessieren: